1968 in der DDR – Interessierte Teilnehmer*innen für eine Zeitzeugenwerkstatt gesucht - Geschichtswerkstatt Jena e.V.

Meldungen des Jahres 2018

Meldung vom 30. Mai 2018

1968 in der DDR – Interessierte Teilnehmer*innen für eine Zeitzeugenwerkstatt gesucht

Seit 2009 hat die Geschichtswerkstatt Jena mit der Projektreihe "Zeitzeugenwerkstatt" ein eigenes Format entwickelt und etabliert, um langfristig Zeitzeugenerinnerungen zu dokumentieren und in den Mittelpunkt zu stellen. In diesem Jahr möchten wir ein Projekt umsetzen, das sich mit dem Themenfeld "1968 in der DDR" beschäftigt. Bereits im Frühjahr thematisierte unsere Zeitschrift "Gerbergasse 18" den Schwerpunkt "1968".

Vor fünfzig Jahren verdichtet sich eine Vielzahl von Ereignissen und Einschnitten zu einem wegweisenden Epochenjahr: Vietnam-Krieg, politische Attentate, Jugendproteste in Ost und West, ein "Volksentscheid" über eine neue Verfassung in der DDR und nicht zuletzt der Prager Frühling in der Tschechoslowakei, der am 21. August durch sowjetische Panzer blutig niedergeschlagen wurde – weitere wichtige Daten aus der Chronik 1968  liessen sich hinzufügen.

Wie erinnern Sie 1968? Was und wo haben Sie gelernt, studiert oder gearbeitet, wie den Verlauf des Jahres erlebt und begleitet? Wir suchen gesprächsbereitete Zeitzeuginnen und Zeitzeugen, die uns Ihre Erinnerungen im Rahmen eines Zeitzeugeninterviews mitteilen möchten.

Kontaktaufnahme, Hinweise, Empfehlungen oder sonstige Rückmeldungen gerne per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wahlweise auch postalisch oder per Telefon an unsere Geschäftsstelle oder über unser Kontaktformular.

Ansprechpartner: Daniel Börner

Unsere Zeitzeugenwerkstatt zum Thema "Alltag in der DDR" aus dem Jahr 2016 ist ab sofort auf unserem YouTube-Kanal online, natürlich auch die anderen Teile seit 2009.

 

 
 
© Geschichtswerkstatt 2018