Angebote

Zeitzeugendokumentationen auf DVD

Cover ZZD 17. Juni 1953Seit 2009 führt die Geschichtswerkstatt gemeinsam mit der Produktionsfirma mExtra umfangreiche Zeitzeugenprojekte durch. Inzwischen sind über 100 zeitgeschichtliche Interviews entstanden, die wissenschaftlich und publizistisch genutzt werden können. Auf dieser Grundlage wurden bislang vier Zeitzeugendokumentationen produziert, die nunmehr auf DVD erhältlich sind:

  • „Gesichter der Friedlichen Revolution. Jena 1989-2009“ (2009):
    7,50 € pro Exemplar
  • „20 Jahre Deutsche Einheit – Das Jahr 1990 in Jena“ (2010):
    7,50 € pro Exemplar
  • „Deutsche Teilung – Deutsche Wiedervereinigung“ (2012):
    7,50 € pro Exemplar
  • „Der 17. Juni 1953 in Jena. Skizzen eines Aufstandes“ (2014):
    10,00 € pro Exemplar

Die Preise verstehen sich zuzüglich Versandkosten. Bestellungen sind über das Kontaktformular bei der Geschichtswerkstatt Jena möglich. Die Auslieferung erfolgt ab sofort. Einige Ausschnitte der oben genannten Zeitzeugendokumentationen können in unserer Rubrik Zeitzeugenwerkstatt kostenfrei angeschaut werden.

 Sonderangebot "Gerbergasse 18"

Ausgaben der "Gerbergasse 18", die älter als zwei Jahre sind, geben wir zum reduzierten Preis von € 1,— pro Exemplar ab.

Ein Komplettsatz mit allen noch verfügbaren Ausgaben und Sondernummern kostet gegenwärtig € 50,— (inkl. Versand im Inland).

Leider sind die Hefte 1–9, 22, 24, 27–28 und 64 bereits vergriffen.

60 Jahre Volksaufstand des 17. Juni 1953

GG 18 Heft 29Die Geschichtswerkstatt nimmt den 60. Jahrestag des 17. Juni 1953 zum Anlass, das Heft 29 (Ausgabe 2/2003) der "Gerbergasse 18" mit dem Thema "17. Juni 1953 in Thüringen. Vorgeschichte, Ereignisse, Folgen" auf über 108 Seiten zu einem ermäßigten Preis abzugeben:

 

Einzelpreis: € 2,50 (inkl. Versand)
Klassensatz (20 Exemplare): € 25,— EUR (inkl. Versand)

Bestellungen sind über das Kontaktformular möglich. Die Auslieferung erfolgt ab sofort.

DDR-Literatur zwischen Anpassung und Widerspruch

2011-11-17 cover tagungsbandTagungsband zum Jürgen-Fuchs-Literaturseminar von Martin Hermann und Henning Pietzsch.

Wolfgang Emmerich, Ines Geipel, Udo Scheer und andere setzen sich mit Werk und Sprache oppositioneller Autoren der DDR auseinander. Hauptaugenmerk liegt auf der Literatur von Jürgen Fuchs mit ihrer klaren und teilweise schmerzhaft eindringlichen Sprache.

 

Schriftenreihe des CEJ, Band 43
Herausgeber: Martin Hermann / Henning Pietzsch
Erschienen: IKS Garamond Der Wissenschaftsverlag, 2011
Umfang: 148 Seiten
ISBN: 978-3-941854-53-6
Preis: € 17,90

Karin König: Papierne Küsse. Eine tragische Ost-West-Beziehung (1962–1965)

Format Publishing GmbH Jena in Zusammenarbeit mit der Geschichtswerkstatt Jena
230 Seiten; € 14,40
ISBN-13: 978-3981435207
Erhältlich in der Geschichtswerkstatt oder im » Handel

Broschüre der Konrad-Adenauer-Stiftung

die literatur und der untergang der ddrDer Autor, Prof. Dr. Joachim-Rüdiger Groth, zeichnet auf 100 Seiten komprimiert und in beeindruckender Weise die Rolle der DDR-Literatur für den Untergang der DDR nach. Wer das Buch gelesen hat, lernt viel über die DDR und ihre Künstler und versteht, wie die DDR funktionierte.

icon pdf Prof. Dr. Joachim-Rüdiger Groth: Die Literatur und der Untergang der DDR

Beachten Sie dazu auch den Artikel von
icon pdf Dr. Henning Pietzsch: DDR-Literatur – was bleibt? Der Streit um ein ungeliebtes Erbe

Brettspiel "Mauerfall 89"

Das Spiel ist ein Brettspiel mit politischem Bildungspotential, welches sich gegen das Vergessen der Verhältnisse in der damaligen DDR richtet. Ziel des Spieles ist die Mauer zu Fall zu bringen – also der Mauerfall!

Alle Spieler haben also ein gemeinsames Ziel: DIE MAUER MUSS WEG!!!
Spieldauer ca. 90 Minuten, (Mit der Anzahl der Mauersteine, die abzubauen sind, kann man die Spieldauer beeinflussen)

Zu erwerben in der Geschichtswerkstatt Jena für € 19,89 oder im Internet zu bestellen unter: http://www.mauerfall89.de

Durch die Regime- und Fluchtkarten werden viele Gegebenheiten und Ereignisse damals in der DDR wiedergegeben. Der Spielplan beinhaltet die politische Gliederung der DDR in Bezirke sowie dazugehörige Bezirksstädte und Kreise. Auf der Rückseite des Spielplanes ist die Aufteilung Deutschlands in Besatzungszonen nach dem zweiten Weltkrieg sowie die heutige politische Landkarte mit den Bundesländern abgebildet. Als informative Abrundung findet man in einer Beilage – der Umfang erlaubt allerdings nur eine kurze Übersicht – Informationen zur DDR und der innerdeutschen Grenze.

 
 
© Geschichtswerkstatt 2016