Zeitschriftenarchiv der "Gerbergasse 18"

Heft 82 - Ausgabe I / 2017


« zurück

 

Titelthema: Umwelt

Aribert Rothe – „Alles muss klein beginnen“. Die Öko-Bewegung in der DDR – S. 3

Wolfgang Rüddenklau – Aus dem Keller ins Archiv. Eine kurze Geschichte der Umwelt-Bibliothek Berlin – S. 8

Michael Beleites – Die Grenzen des Wachstums. Impulse der unabhängigen Umweltbewegung der DDR und ihre aktuelle Relevanz – S. 12

Karin Kowol – Lebendiges Denkmal der Geschichte und Perlenkette der Natur. Das Grüne Band als Nationales Naturmonument – S. 20

Horst Dornieden / Mira Keune – Das Grüne Band als lebendiges Mahnmal für die Opfer der Teilung und des SED-Regimes. Gedenk-, Erinnerungs- und Bildungsarbeit am Beispiel des Grenzlandmuseums Eichsfeld – S. 21

Jens Gieseke / Andrea Bahr – „Wir sind grüner Ast an einem grünen Baum“. Die sehr kurze Geschichte der Sektion DDR der Grünen im Jahr 1984 – S. 22

ZEITGESCHICHTE

Ruth Reiher – „Ihr tapferen Häschen! […] Haltet durch und seht nicht alles so verbissen!“. Der Brief in der DDR – S. 30

Klaus Storkmann– Operative Personenkontrolle „Prophet“ und IM „Koran“. Die Überwachung ausländischer Militärs in der NVA durch das MfS – S. 36

ZEITGESCHEHEN / DISKUSSION

Krzysztof Okoński – Mensch, Schriftsteller, Regimekritiker. Bericht zur Internationalen Jürgen-Fuchs-Konferenz vom 3. bis 5. November 2016 in Wrocław/Breslau – S. 42

Florian Steger / Maximilian Schochow– Traumatisierte Frauen. Geschlossene Venerologische Stationen in Mitteldeutschland – S. 45

REZENSIONEN

Gottfried Meinhold – Klassenfeind „Neue Musik“. Zersetzung eines Künstlerkreises um den Komponisten und Organisten Peter E. Rompf – S. 50

Daniel Börner – Wer zensierte wen, wieso und warum? Neue Einsichten und ungewohnte Perspektiven zur Zensurforschung von Robert Darnton – S. 50

Daniel Schwane – Innenansichten zu Nordkorea. Die Studie von Rüdiger Frank erscheint als erweiterte und aktualisierte Neuausgabe – S. 53

 
 
© Geschichtswerkstatt 2017