Meldungen des Jahres 2015

Meldung vom 30. April 2015

Suche nach Zeit- und Augenzeugen: Friedliche Revolution und Deutsche Einheit in Jena

Aufruf Zeitzeugenwerkstatt 2015Die Geschichtswerkstatt Jena arbeitet an ihrer 5. Zeitzeugenwerkstatt. Nach Zeitzeugenprojekten zur deutsch-deutschen Teilung oder dem 17. Juni 1953 in Jena wird die diesjährige Zeitzeugenwerkstatt mit dem vielschichtigen Doppelereignis Friedliche Revolution und Wiedervereinigung fortgeführt.

Standen für die erste durchgeführte Zeitzeugenwerkstatt im Jahr 2009 vor allem Protagonisten und Gesichter sowie Chronologie und Rekonstruktion der Ereignisse des Herbstes 1989 im Vordergrund, ergänzen nun vor allem Fragen zu unterschiedlichen Lebensläufen zwischen 1989 und 2015 die Bilanz nach rund 25 Jahren Deutscher Einheit.

Für die aktuelle Zeitzeugenwerkstatt der Geschichtswerkstatt Jena werden noch interessierte Zeitzeuginnen und Zeitzeugen gesucht, die über persönliche Ereignisse, Erfahrungen und Erinnerungen mit uns ins Gespräch kommen möchten. Darüber hinaus werden weiterhin Dokumente (Bilder, Töne, Videos, Fotos, private Aufzeichnungen o. ä.) zur Geschichte der Friedlichen Revolution in Jena gesucht.

Die Gespräche werden per Video aufgezeichnet und für eine dauerhafte Archivierung dokumentiert. Am 3. Oktober 2015 wird die daraus entstandene filmische Zeitzeugendokumentation im Jenaer Kino „Schillerhof“ präsentiert. Das Projekt wird durch die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur gefördert. Meldungen von oder Empfehlungen für Zeitzeugen werden bis spätestens zum 15. Mai 2015 per Mail an kontakt(at)geschichtswerkstatt-jena.de bzw. per Telefon unter (0 36 41) 82 12 35 erbeten.

Bislang sind vier Zeitzeugendokumentationen erschienen, die auf DVD erhältlich sind. Nähere Informationen und Bestellmöglichkeiten stehen hier zur Verfügung.


Foto: Demonstration in Jena, im Hintergrund die Stadtkirche St. Michael, Dezember 1989 / Dieter Urban

 
 
© Geschichtswerkstatt 2017